Essstoerungen besondere Schwerpunkte - Ganzheitliche Psychotherapie in Mannheim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Links

Besondere Schwerpunkte der Magersucht-Behandlung sind:

  • Die Anhebung des Gewichts sowie die Änderung (Normalisierung) des Essverhaltens.

  • Bei schwerem Untergewicht ist eine stationäre Behandlung unabdingbar, da die magersüchtigen Patienten ihre Krankheit
    kaum annehmen können, sie meist verleugnen und extreme Probleme bei der Normalisierung ihres Essverhaltens haben.

  • Das Halten des Zielgewichts spielt für die Auseinandersetzung mit der Identitäts- und Autonomieentwicklung sowie der
    Reduktion bzw. Vermeidung körperlicher Folgeerscheinungen eine entscheidende Rolle.

  • Erst wenn sich der körperliche Zustand stabilisiert hat, ist die Beschäftigung mit dem verzerrten Körperbild und den zugrunde liegenden Konflikten möglich (familiäre Rollen, Konstellationen und Erwartungen, Selbstwertproblematik, starkes Bedürfnis
    nach Kontrolle, extremes Leistungs- und Perfektionsstreben, niedriges Selbstwertgefühl, mangelnde Stresstoleranz, 
    eingeschränkte soziale Kompetenzen).



Besondere Schwerpunkte der Bulimie-Behandlung sind:

  • Reduktion von Essanfällen und Erbrechen.

  • Die Wiederherstellung von Hunger- und Sättigungsempfindungen.

  • Eine Umstellung des ständig gezügelten Essverhaltens, mit Verzicht auf Diäten.

  • Aufbau einer realistischen und angstfreien inneren und äußeren Selbst-Wahrnehmung.

  • Erlernen von Problemlösestrategien bei innerlichen und zwischenmenschlichen Belastungen.

  • Konflikt- und Kritiktraining, das heißt lernen mit Konflikten und Kritik konstruktiv umzugehen.

  • Bewusst machen von stressauslösenden Parametern auf das Essverhalten und deren Verringerung.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü